Ökologische Reinigung Ihrer Photovoltaikanlage

Wussten Sie, dass nur eine regelmäßig gereinigte PV-Anlage über einen optimalen Wirkungsgrad verfügt?

Die Häufigkeit der Reinigung hängt stark von Ihrem Standort und den klimatischen Bedingungen in Ihrer Region ab.Fest steht aber, dass Ihre Anlage täglich den Umwelteinflüssen ausgesetzt ist. Staub, Abgase, Ruß, Algen, Moos und Pollen setzen sich dabei ab und vermindern so die Leistungsfähigkeit.


 

Die Fachzeitschrift „Neue Landwirtschaft“ befasste sich, in ihrer Ausgabe 5/2010, mit der Verschmutzung von Photovoltaikanlagen und schrieb folgendes:

Verunreinigung bringt Leistungsverlust

„...Diverse Studien zeigen, dass mit zunehmender Verschmutzung der Module ein erhebliches Leistungsdefizit einhergeht. Prof. Dr. Heinrich Häberlin von der Berner Fachhochschule für Technik und Architektur hat sich in seinen Untersuchungen eingehend mit dem Verhältnis von Verschmutzungsgrad und Effizienz beschäftigt. Er kommt in seinen Berechnungen auf bis zu 28,8 % Einbuße bei verdreckten Anlagen gegenüber der maximalen Leistungsfähigkeit mit sauberen Modulen. ...Je mehr Schmutz sich bereits auf der ehemals glatten Oberfläche befindet, umso mehr weiterer Dreck kann sich festsetzen...“
 

 Eine Photovoltaikanlage ist steuerlich als Gewerbe eingestuft. Die Rechnung für unsere Dienstleistungen können Sie als Aufwand steuerlich absetzen. Ebenso bekommen Sie die Umsatzsteuer unseres Rechnungsbetrages vom Finanzamt zurückerstattet.